BeeLauscht: Hörspaziergang geht online

Veröffentlicht in: Aktuelles, Presse | 0

Am 9.02.2022 um 13 Uhr wird an der Burgruine im Beetzendorfer Park der „Sound Walk Beetzendorfer Park“ offiziell freigeschaltet. Dazu laden wir die Presse herzlich ein. Bei diesem Termin werden die Sound-Walk-Infotafeln an die bereits aufgestellten Podeste geklebt. Stellvertretend für alle 24 Beetzendorfer Kinder, die bei dem Projekt mitgemacht haben, sind die Zweitklässler Lluna Cosmider, Till Seidel und Felix Herms mit vor Ort. Lluna und Till sprechen zudem die jeweiligen Eröffnungssequenzen der sechs Hör-Stationen. Zudem werden einige der Park-Experten, die das Projekt ehrenamtlich unterstützt haben, vor Ort sein. Ebenfalls für Pressegespräche zur Verfügung stehen Organisator Enrico Lehnemann sowie die Realisatoren Doris Tepelmann und Carina Emig.

 

Wie funktioniert der Sound Walk

Ein Sound Walk oder Hörspaziergang geleitet dann Besucher durch den „Beetzendorfer Park“. Das Sound Walk-Prinzip: Beetzendorfer Grundschüler erklären Kindern und Erwachsenen mit Hilfe ausgewählter Experten das Areal. Dafür waren Kids und Park-Profis an sechs Stationen vor Ort. Die dabei geführten Gespräche wurden aufgezeichnet und später im Tonstudio zu Audio-Podcasts montiert. Um die Dateien abzurufen, sollten Besucher ein internetfähiges Smartphone oder Tablet mitführen mit dem sie die QR-Codes an den Sound-Walk-Infotafeln abscannen können. Automatisch gelangen sie dann zu den Podcasts und können diese kostenfrei und jederzeit abrufen. Die Macher empfehlen, an das jeweilige internetfähige Endgerät Kopfhörer anzuschließen, um den Sound Walk bestmöglich zu hören.

 

Sound Walk macht Schule

Gefördert hat dieses Projekt die „Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt“ mit ihrem Programm „ZukunftsMUT“. Das Ziel der Förderung war es, Lerndefizite der Grundschüler und Ehrenamt zu verbinden. Schließlich ist im Schuljahr 2020/21 der Sachkunde-Unterricht an der Grundschule Beetzendorf Corona-bedingt fast völlig ausgefallen. Deshalb haben Ehrenamtliche des Vereins der „Heimatfreunde Beetzendorf e.V.“ und der „Gesunden Region Beetzendorf“-Arbeitsgruppe „BeeGrünt“ gemeinsam mit den Beetzendorfer Grundschülern den Hörspaziergang durch den historischen, dendrologischen Ortspark kreiert und umgesetzt.

 

Stationen und Experten

Die Beetzendorfer Grundschüler haben sich an sechs ausgewählten Stationen mit ehrenamtlichen Mentoren getroffen:  1. Historische Burgruine (Experte: Prof. Matthias Graf von der Schulenburg), 2. Alte Kornelkirsche (Experte: Ralf Knapp), 3. Bunte Frühlingswiese mit Platane (Expertin: Doris Tepelmann), 4. Sagenumwobener Butterstein (Experte: Paul Werner von der Schulenburg), 5. Langer Teich als ehemaliger Burggraben (Experte: Volker Hundt), 6. Einzigartige Sumpfzypressen-Allee (Experte: Jürgen Friedrichs). Herausgekommen sind sechs spannende, informative und lustige Podcasts. Alle sechs Teile sind gleichwertig und stehen für sich. Das heißt, sie können sowohl einzeln oder als Hörspaziergang in nicht festgelegter Reihenfolge erlebt werden.

 

Credits und Danksagung

Wir bedanken uns bei den Beetzendorfer Kindern Lluna, Till, Luis, Maila, Enner, Pia, Johanna, Azra, Oskar, Milena, Charlotte, Felix, Stina, Lenny, Robin, Lina, Leni, Linus, Mathilda, Niklas, Romy, Mia, Melina und Leon Lennox sowie bei den Experten Matthias Graf von der Schulenburg, Ralf Knapp, Doris Tepelmann, Paul Werner von der Schulenburg, Volker Hundt und Jürgen Friedrichs. Die Idee für das Sound Walk-Projekt hatte Beetzendorferin Doris Tepelmann, die gemeinsam mit Autorin Carina Emig aus Jeeben die Sprachaufnahmen gemacht hat. Für das Sound Design verantwortlich ist Carsten Rochow aus Wiepke. Der Radio-Journalist und Musikexperte arbeitet ansonsten für den MDR und Deutschlandradio Kultur. Zu den Organisatoren zählt Bürgermeisterkandidat Enrico Lehnemann. Lehnemann hat zudem die Schilder und Podeste angefertigt. Das Design dafür stammt von Grafik Designerin Magaretha Shaw aus Sieben Linden. Das Förderkonzept geschrieben und koordiniert hat Antje Schmidt aus Magdeburg. Schmidt ist die Geschäftsführerin der Ideenagentur „die initialzuender“. Als Sprecherin konnten die Organisatoren zudem MDR-Moderatorin Wiebke Binder gewinnen. Ein besonderer Dank gilt auch Hortleiterin Astrid Zürcher und Schulleiterin Christin Kersten, ohne die die Sprachaufnahmen nicht hätten realisiert werden können. Gefördert durch: Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt. Produziert im Herbst 2021.

 

Pressekontakt: 

Carina Emig I Pressesprecherin „Gesunde Region Beetzendorf"

Büro: + 49 (0) 3 90 00-90 60 42 I Mobil: + 49 (0) 176-20 26 33 70

Email: I Web: www.bdorf.de

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.