Podiumsdiskussion Gemeinwohlökonomie: Wunsch und Wirklichkeit – am 3.9. in 7L

Veröffentlicht in: Aktuelles | 0

In Sieben Linden, Samstag 3.9.22, 15:00 – 16:15

Die profitorientierte Wirtschaftweise gerät zusammen mit der globalen Ökologie deutlich in eine Krise. Ist Gemeinwohlökonomie ein realistischer neuer Ansatz, der uns aus der Krise führen kann?

Christian Felber und die Gemeinwohl-Ökonomie

Christian Felber steht seit vielen Jahren international für Wirtschaftskritik und Nachhaltigkeit. Er hat die Gemeinwohl-Ökonomie und die Genossenschaft für Gemeinwohl initiiert und davor Attac mitgeprägt. Er hat 15 Bücher geschrieben, hält international Vorträge und lehrt an verschiedenen Hochschulen. Die Gemeinwohl-Ökonomie setzt sich für die generelle Ausrichtung wirtschaftlicher Aktivitäten am demokratisch definierten Gemeinwohl ein – dazu gehören nicht nur die Menschen, sondern die natürlichen Ressourcen, die Artenvielfalt, die Zukunft unserer Kinder und Enkel.

Podiumsdiskussion:    Aktuelle Beispiele der Umsetzung werden vorgestellt:

  • Firma Voekel (Säfte und Getränke), Ole Müggenburg
    • Die Region Wendland mit dem Vorhaben Gemeinwohl-Index,
      Landrätin Dagmar Schulz →  Hat einen anderen Termin und abgesagt. Ersatz wird gesucht
  • Das Ökodorf Sieben Linden mit einer solidarischen Ökonomie (N.N.)
  • Christian Felber als Begründer der Gemeinwohlökonomie berichtet von zahlreichen Praxisbeispielen
  • Ein*e Vertreter*in der jungen Generation bringt Anliegen und Forderungen für die Zukunft ein (N.N.)

Vorher ab 14 Uhr ist das Café geöffnet. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit, an einer Führung durch das Ökodorf teilzunehmen.

Der Rahmen für die Podiumsdiskussion ist das Festival  Gemeinwohl - Ökonomie und Tanz (1.-4.9.2022) mit Christian Felber

Aktuelles_Christian_Felber_635x300

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.